Bestattungsarten

Erdbestattung

Eine der ältesten Bestattungsform ist die Erdbestattung. Hier wird der Verstorbene in einem Sarg in der Erde beigesetzt. Dies ist ausschließlich auf einem Friedhof möglich. Die Beisetzung findet hier innerhalb weniger Tage nach dem Tod statt. Sie als Hinterbliebene können zwischen unterschiedlichen Erdgräbern wählen. In einem Wahlgrab können beispielsweise mehreren Verstorbene bestattet werden. Dies wird häufig von Paaren genutzt. Es kann aber auch ein Reihengrab gewählt werden. Hier ist es im Allgemeinen nicht möglich, beispielsweise neben seinem Ehepartner begraben zu werden.

Feuerbestattung

Bei der Feuerbestattung wird der Verstorbene eingeäschert und anschließend wird die Asche in einer Urne beigesetzt. Es gibt eine Reihe verschiedener Beisetzungsmöglichkeiten, im Gegensatz zur Erdbestattung. Vorab kann beispielsweise eine Trauerfeier mit Sarg, in einer Kirche oder einem privaten Trauerraum, abgehalten werden, um später die Urne auf dem Friedhof beizusetzen. Es kann aber auch, wie bei der Erdbestattung, die Urnentrauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung an einem Tag stattfinden. Wir beraten Sie gerne zu weiteren Möglichkeiten der Urnenbeisetzung.

Streuwiese

Eine weitere Möglichkeit die Asche des Verstorbenen beizusetzen bietet die Streuwiese. In Deutschland ist es vorgeschrieben, dass die sterblichen Überreste auf einem Friedhof beigesetzt werden müssen. Daher gibt es auf einigen Friedhöfen sogenannte Streuwiesen, um die Asche von Verstorbenen auf eine andere Art und Weise beizusetzen, als in einem Urnengrab. Dies wird von einem Bestatter mittels spezieller Technik vorgenommen, da die Totenasche nicht an die Hinterbliebenen ausgehändigt werden darf. Bei der Zeremonie dürfen die Angehörigen aber meistens anwesend sein.


Seebestattung

Seebestattungen werden vom Bestattungsunternehmer Ihres Vertrauens in Auftrag gegeben. Nach deutscher Gesetzgebung dürfen bei dieser Bestattungsart 12 Personen mit an Bord gehen. Eine Fahrt in See stellt für die Angehörigen eine außergewöhnliche Möglichkeit der Bestattung dar. Bei Erreichen der Position auf See begibt sich der Kapitän zu den Angehörigen.

Weiterlesen

Friedwaldbestattung

RuheForst bietet ein alternatives Bestattungskonzept, bei der die Asche von Verstorbenen an einem Waldbaum beigesetzt wird. Bereits zu Lebzeiten kann man sich hier seine letzte Ruhestätte aussuchen. Die alten, naturbelassenen Wälder ermöglichen einen würdevollen, sanften Abschied und spenden den Angehörigen und Freunden Trost.

Weiterlesen

Tree of Life

Traditionelle Bestattungsformen auf herkömmlichen Friedhöfen entsprechen häufig nicht mehr den persönlichen Vorstellungen. Die Bindung an den Wohnort ist oft nicht mehr gegeben, Angehörige wohnen nicht selten weit entfernt und sind so nicht in der Lage, sich regelmäßig am Grab einzufinden oder die Grabpflege zu übernehmen.

Weiterlesen